HERZLICHE EINLADUNG ZUM GROSSEN

OPEN-AIR-KONZERT MIT WALDEMAR GRAB

FREITAG, 29. JULI 2016   20 UHR

CVJM LEBENSHAUS SCHLOSS UNTERÖWISHEIM

Mühlweg 10 / 76703 Kraichtal-Unteröwisheim

Eintritt: 15,-    13,-    12,- 


"GEBORGEN IN DIR"
Die neue CD ab sofort vorbestellen!

Die ersten 500 Besteller erhalten einen hochwertigen Kugelschreiber

 

mit sog. Touchscreen-Point für Smartphones und Tablets!

Die CD wird im Moment im SoundPartners-Studio in Eschweiler von Musikevangelist Waldemar Grab eingespielt, die Deadline für die letzte Aufnahme ist am 22. Juli 2016. Nach dem Abschluss der Aufnahmen veröffentlichen wir zeitnah die Liste der Lieder, die wir mit auf die CD nehmen. Lassen Sie sich überraschen!

Sie können die CD über die Kontaktseite dieser Homepage gegen Rechnung vorbestellen,

ab 01. August dann auch über unseren Shop www.htr-shop.de. Die CD erscheint offiziell am 31. Oktober
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns mit Ihrer Vorbestellung helfen, die Produktion zu finanzieren.

Hoffnungsträger e.V. ist ein gemeinnütziger Non-Profit-Verein zur Verbreitung des Evangeliums, der ohne Bankdarlehen arbeitet und die Kosten in Höhe von ca. 12.000 €uro aus eigenen Mitteln aufbringen muss.

Auch für kurzfristige Darlehen sind wir offen.

 

Der Reinerlös der CD geht ausschließlich in die Missionsarbeit von Hoffnungsträger e.V. 


 

Traktor-Treffen in Dierdorf-Wienau zugunsten HTR e.V.

Zum "2. Schleppertreffen" lud Organisator Jonas Weßler die Traktorenbesitzer aus nah und fern am 16. Juli nach Dierdorf-Wienau ein - und bei herrlichem Wetter kamen große wie kleine, starke wie nicht so starke, rote, braune und grüne Zugmaschinen mit oder ohne Gerätschaften, aber immer mit Fahrer, um sich vor einigen hundert Besuchern zu präsentieren. Und mittendrin sogar ein Segelflugzeug aus dem Luftsportverein Neuwied. Sehen Sie ein paar Impressionen in den nachstehenden Bildern. Der Reinerlös der Veranstaltung, die am 16.07. stattfand, kam, wie im Vorjahr, der Haiti-Arbeit von To-All-Nations und Hoffnungsträger e.V. zugute.

Sobald der Betrag feststeht, werden wir ihn hier nennen.

 


Sommerfreizeit in Oberstdorf!

Bilder und Texte folgen


Das aktuelle Gebets- und Termin-Lesezeichen geht in die Post.

Wenn Sie es alle 2 Monate erhalten möchten, geben Sie uns

über die -->Kontaktseite kurz Nachricht (Postanschrift).

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Eine wunderbar vorbereiter Konzertabend Anfang Juni in der Ev. Markusgemeinde in Emsdetten bescherte auch viele Gäste, die sonst die Schwelle einer christlichen Gemeinde nicht so oft überschreiten.

Ist es nicht genau das, was wir mit unseren Veranstaltungen erreichen wollen? Danke, an Euch alle!

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Kurze Stippvisite in Israel - Vorbereitung von Erholungs- und Sightseeing-Freizeiten am See Genezareth

 

Die Tage in Israel gehen schon wieder zu Ende und in wenigen Tagen werde ich wieder in Düsseldorf landen. Vielen von Ihnen haben die Reisegeschehnisse über facebook verfolgt und in Kürze stelle ich Ihnen die geplante Freizeit mit den ersten Details an dieser Stelle ins Netz.

Hier schon einmal eine kleine Bilderserie, Sie können die Bilder anklicken, um sie zu vergrößern und von dort als "Dia-Show" quasi weiter betrachten.

 

Wenn ich Sie für eine Freizeit in 2017 oder 2018 unverbindlich vormerken darf, dann schreiben Sie mir bitte über die

--> Kontaktseite. 

 

 (Head-Foto: Wiki/Nasa, free); alle anderen Fotos mit Quellenvermerk frei: © HTR/wgrab 2016

 

 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

 

 

Die Bibel-Freizeit im Haus TANNENHÖHE in VILLINGEN-SCHWENNINGEN vom 30.04.-07.05.2016

 

... ging mit einem wunderbaren und bis auf den letzten Platz besetzten Konzert zu Ende. Wie so oft waren auch dieses Mal viele Freunde aus weitem Umkreis angereist, zum Teil auch mit einer Übernachtung am Vortag, um ja dabei sein zu können (!). Sogar der Beirat mit Angela Scharnowski sowie Fred und Angea Eisele war wieder vertreten. Von einem "Kontrollbesuch" wollten sie jedoch nichts wissen...;-)

 

Davor haben sich 36 Teilnehmer und etliche Tagesgäste eine Woche lang täglich eingehend mit den Personen der Passionsgeschichte beschäftigt und so lernten wir, dass Protagonisten, Nebenschauspieler und Statisten - um in der Filmsprache zu reden, gewollt und ungewollt, den Plan Gottes zu Ende brachten, nicht nur sein Volk Israel, sondern die Menschen in aller Welt der Erlösung wieder zuzuführen. Spannend, bis zum letzten Tag, dazu zwei Musik- u. Predigtgottesdienste und ein Missionsvortrag über die Arbeit von Hoffnungsträger e.V. - kurzum, bei den Aidlinger Schwestern war wieder ordentlich was los! Kleiner Vorgeschmack auf Pfingsten! Das Foto mit A.Scharnowski, Sr. Christine, Margit Grab und meiner Wenigkeit (v.li.) entstand bei einem "Schwatzwald-Ausflug".

 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

 

Stippvisite in der FeG Böblingen

Auf dem Weg zu einem in Hotelnähe befindlichen Gasthaus fuhr ich am Sonntagmittag eher ungeplant an dem Gemeindehaus der --> FeG Böblingen in der Hanns-Klemm-Str. 9 vorbei. Eine Bühne mit Lobpreis-Band, Hüpfburg, Grill-Imbiss und ein recht gut gefüllter Vorplatz motivierten mich anzuhalten und statt einer säkularen Pizza mal "fromme Fritten" zu mir zu nehmen. Durch die vielen Zelte und Attraktionen hatte ich nicht sofort erkannt, dass ich im Februar 2013 im Rahmen eines Konzertes in der FESB (Freien Evangelischen Schule Böblingen) und einem Vortrag im "Forum Leben und Glauben" auch schon einmal zu einem Musik- u. Predigtgottesdienst in dieser Gemeinde war. - Und da ich mich nicht dünner machen kann als ich eh schon bin, blieb mein Stopp in der Tat nicht lange unerkannt und man half mir rasch auf die Erinnerungssprünge. Herzliche Begrüßung durch Leitungsmitglied Antonius Engels (Altdorf), re., sowie Gemeindemitglied Matthias Klein (Holzgerlingen), li., ließen gleich den Gedanken sprießen, "nochmal etwas vom Flügel aus" für die Gemeinde und das Umfeld zu machen". Und wieder waren es sehr schöne Begegnungen! Gott mit Euch, Ihr Lieben!

 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Zwei wunderbare Konzerte
in der Ev. Brüdergemeinde Korntal!

Die beiden Konzerte in Korntal fanden in allerschönstem Ambiente statt. Zunächst war es am ersten Abend ein Konzert für die Spender und Förderer der Diakonie der Ev. Brüdergemeinde im Landschloss Korntal, am nächsten Tag dann öffentlich im gegenüberliegenden, großen Gemeindezentrum der Brüdergemeinde. An beiden Abend mussten noch Stühle rangeschafft werden. Eine gute Atmosphäre und eine guter Geist mit der spürbaren Nähe Jesu, das war das Fazit vieler hundert Besucher am Ende der beiden Veranstaltungen.

Es war so großartig organisiert! Daher an dieser Stelle einfach noch einmal vielen, vielen Dank an Manuel Liesenfeld (Ltr. Kommunikation), Uta Kriegmeier (Orga) , Veit-Michael Glatzle (Gf), Klaus Andersen (Vorst.) - sowie Chris Reichert (Technik) und meinen bewährten Helfern Kevin und Andreas von SoundPartners - sowie Margit am Büchertisch! Die (großartigen) Fotos wurden freundlicherweise von Bernhard Weichel zur Verfügung gestellt, sie tragen ein Wasserzeichen. Bitte das © beachten.

 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Das war das Wochenende in Lüdenscheid!

Wunderbare Tage in der FeG Lüdenscheid am 16./17.April. Zuerst einmal --> Birte Langenbachs

18. Geburtstag - dann zwei Predigt-Gottesdienste am Sonntagmorgen. Das Thema lautete: "Geborgen in Dir" - in Anlehnung an eines meiner Lieder - und an das vom Goethe-Institut vor Jahren zum zweitschönsten Wort der deutschen Sprache gekürten Wort "Geborgenheit".

Wussten Sie, dass es das Wort nur in der hebräischen, deutschen und niederländischen Sprache sowie in 'Afrikaans' gibt, nicht in englisch (Security), französisch oder in russisch? Aber auch die Bibel hat eine Menge zu diesem Thema zu sagen. Das gesamte 'Christsein' baut auf dieses Geborgensein auf. Lesen Sie einmal auf der Grundlage dieses Begriffes den Psalm 23!

Zwei interessante Stunden in einer frohen und lebhaften Gemeinde.

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

 

Eine Mitteilung an Vorstand, Beirat und Mitglieder von Hoffnungsträger e.V.

 

SAFE THE DATE

EINLADUNG ZUR 10. MITGLIEDERVERSAMMLUNG

am Sonntag, den 22. Mai 2016 um 14.30 Uhr.

Der Ort und die Tagesordnungspunkte werden Ihnen per Mail

sowie auf dem Postwege fristgerecht zugestellt.

Vorstand und Beirat treffen sich bereits

am 21.5. um 11.30 Uhr zur anstehenden Klausur.

 

Der Vorstand

W.Grab, 1.Vors.    |    M.Stradner 2.Vors.

Hartenfels, den 08. April 2016

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

 

Sorry, nach Sachsen!

Heute muss ich den Freunden im Erzgebirgskreis Sachsen auch auf diesem Wege eine dicke Entschuldigung schicken: Es ist mir wg. einer kurzfristen und akuten Verschlechterung des Karpaltunnelsyndroms (über den Montagsbrief berichte ich seit längerem davon) leider nicht möglich, die lange Autofahrt und auch das Aus- und Einladen, bzw. das Zusammenstecken der Instrumente etc - und wieder zurück - durchzuführen. Auch wenn das Spielen selbst trotz einer extremen Gefühllosigkeit (eigenartigerweise) klappt, aber alles andere eben nicht. Ich wünsche Euch mit Friedrich Meisinger trotz allem eine wunderbare und gesegnete Bibelwoche!  Waldemar

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Nacht der offenen Kirchen in Koblenz

Freitag, 15. April 2016, 19:00 - 23:30 Uhr

Zum 13. Mal fand in Koblenz die Nacht der Offenen Kirchen statt. An diesem Abend standen

15 Kirchen- u. Kapellentüren in der Innenstadt sowie auch in der Vorstadt, im Rauental, in Ehrenbreitstein und in Lützel offen, um einen Einblick in die unterschiedlichsten Kirchen- und Gemeinden zu geben. Es war mir eine große Freude, an diesem Abend um 19 und um 21 Uhr mit zwei Konzerten für die Ev. Stadtmission Koblenz in der Stegemannstraße 2 dabei sein zu dürfen. Ein wenig Klassik, ein wenig Swing, ein wenig Moderation. Und - um dem Motto "Lebenswege - Glaubenswege" gerecht zu werden, ein wenig aus dem Leben. 

Vielen Dank an Prediger Werner Süs und 1a-Helfer Graham Cossor sowie dem gesamten Team für Eure Gastfreundschaft!

 

 -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Im Zentrum der Südwestalb zwischen Stuttgart und Bodensee

Bei herrlichem Wetter strömten viele Menschen zu den drei Veranstaltungen in Albstadt.

Das für einen Zugereisten gegebener Maßen komplizierte Ortsgeflecht (Foto 1) ist nur mit einem Führer zu bewältigen. Mit der Hilfe des persönlichen Betreuers Fred Eisele (Foto 2) war dann auch das Unmögliche möglich.

Und Dank der wunderbaren Vorbereitungen und Einladungsaktionen der

--> Ev. Kirchengemeinde Winterlingen mit Pfarrer Ernst Nestele und Wolfgang Hube (Foto 3: Männervesper); der

--> Süddeutschen Gemeinschaft SV Ebingen mit der dankbaren Unterstützung von Bärbel

      Schmidt (geb. Grab!) und Beate Scherzinger (Foto 4-7, Gottesdienst) sowie der

--> Ev. KG Albstadt-Tailfingen mit Pfarrer Gottfried Engele und Rolf Eppele (Fotos folgen),
kamen viele am Glauben Interessierte. Bei den sog. "Ständerlings" im Anschluß fanden eine Reihe guter und tiefgründiger Gespräche statt.   (Bildunterschriften unter den Fotos)

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Unsere Web-Site --> "friends4haiti.de" ...

zieht in wenigen Tagen um.

Die Inhalte sind dann auf dieser Seite in der entsprechenden --> Rubrik zu finden. Sollte es in dieser Zeit zum 'Informationsstau' kommen,

bitten wir um Nachsicht. 

 

-.-.--.-.-.-.-.-.-.-.-

Das war OSTERN 2016 in Krelingen

Es waren die intensivsten Ostertage, die ich in 13 Jahren erleben durfte.

76 Teilnehmer (Foto links) nahmen an meiner Osterfreizeit im Geistlichen Rüstzentrum GRZ in Krelingen teil. Drei Vorträge, drei Gottesdienste und ein Osterkonzert standen in den fünf Tagen auf dem Programm. Das Thema der Referate lautete: "Und sie dachte(n), es sei der Gärtner... - Eine Betrachtung der Haupt- und Nebendarsteller in der Passions- und Auferstehungsgeschichte".

Sehr anrührend und nahe am Geschehen der Auferstehung - der Frühgottesdienst (6 Uhr - nach der Zeitumstellung), den ich zusammen mit Volkmar Günther, Ltr. des Tagungszentrums, am Ostersonntag gestalten durfte. Um 10 Uhr dann mein Predigtgottesdienst zum Auferstehungstag und am Abend das Osterkonzert "Wir wollen alle fröhlich sein...", an dessen großartiger Atmosphäre auch Dagobert Rick, Küster der Krelinger Gemeinde mit seinem eigens komponierten Osterlied "Dort am grünen Holz" teilnahm (s. Foto rechts). Gute und warmherzige Begegnungen, Zeit für Jesus - und die Situation, in der Christus sich damals befand - verbunden mit einem prophetischen Blick in die heutige Lebenssituation war es auch für Margit und mich eine sehr gesegnete Zeit.

 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

IM STUDIO 

Studio- und TV-Aufnahmen bei meinen Jungs von www.soundPartners.de in Eschweiler. 

Acht Songs in 3 Tagen, - wir waren alle sehr gut drauf! Siehe Bildunterschriften. 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Markus Stradner von seinem Missionseinsatz zurück

Markus Stradner, 2. Vorsitzender von Hoffnungsträger e.V., ist am Gründonnerstag wohlbehalten von seinem Missionseinsatz an der Elfenbeinküste zurück gekehrt. Zusammen mit seinem Bruder Stefan (Bild 2 hi. links) hatte er sich aufgemacht, um an den Ort seiner Kindheit zurück zu kehren (die Eltern waren dort Missionare). Auf dem Foto sieht man die Brüder, zusammen mit den Vertretern der Wycliff-Bibelübersetzer, am Tag der Übergabefeier einer kompletten Bibelübersetzung in Dabakala im Norden der Elfenbeinküste. Markus schreibt: "Der hellgrüne Stoff für unsere Outfits wurde extra für diesen Tag gedruckt - das ist bei den Afrikanern dort bei wichtigen Events so Brauch. Bei Temperaturen um die 40 Grad im Schatten durften wir zusammen mit den Djiminis die Fertigstellung der Bibel in ihrer Sprache feiern - ein denkwürdiges Erlebnis, und das Open Air! Dank der Beschallungsanlage hat dies auch der ganze Ort Dabakala mitbekommen!" - Und so kann wieder ein Volk die Übersetzung des kompletten Wortes Gottes in Händen halten und darin studieren!

 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Gottesdienst und Hauskonzert in TAUBERBISCHOFSHEIM

Ein voller Saal im Ev. Gemeindezentrum Tauberbischofsheim (Würzburger Str. 20) zum Gottesdienst "Fenster zum Himmel..." war der Lohn für die großartige Vorbereitung von Olaf Kirschnick und der Geschwister vor Ort. Ein segensreicher Gottesdienst mit viel Musik, einer klaren Botschaft und guten Gesprächen danach ließen uns nach 1 ½ Std. fröhlich auseinandergehen. - Grund meines Besuches in der Gemeinde war eigentlich ein anderer: Der Gewinn eines Hauskonzertes seiner Schwiegertochter Tamara Kirschnick (re.) anlässl. unseres Preisausschreibens zum 600. Montagsbrief. Ein wohltemperiertes Klavier mit einem ebensolchen Pianisten (Foto Mitte) und 20 gespannte Gäste aus der Nachbarschaft ergaben dann das typische Feeling eines Hauskonzertes, bei dem man am Anfang nicht genau weiß, in welche Richtung es musikalisch geht. - Aber eines ist immer gleich: Ein möglichst authentisches Zeugnis für Jesus. - Danke an all Eure Gastfreundschaft!

 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Wahlsonntag in Remchingen, Kirchengemeinde Nöttingen!

Jahressenioren-Feier + Musik- und Predigtgottesdienst

Wahltag in Baden-Württemberg. In Nöttingen haben sich am Sonntagmorgen viele Menschen aus der Region aufgemacht, um zusätzlich zur Bürgerpflicht auch den Gang ins großartigste Wahllokal seit Demokratiegedenken zu machen: Zur Anbetung in ein dann voll besetztes Gotteshaus, um den Tag des HERRN zu feiern. Die Wahl hieß: Jesus Christus!

Auch der gemischte Chor "Liederkranz Nöttingen" sang zwei Lieder (Bild 1+3 Archivfotos).

 

Die anmutende Kirche der Region ist, dank eines großartigen Zusammenspiels

zwischen Pfarrerehepaar, Gemeindevorstand und ehrenamtlicher Helfer auch Ort für viele,

gesellschaftliche Zusammenkünfte!  So war auch der Saal im Gemeindehaus der KG am Tag zuvor mit den Senioren der Gemeinde allerbestens gefüllt! (Bild 4)

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

 

 

Schön,

dass man auch mit "Tüttelkram"

jederzeit zu ihr kommen kann...

 

Margit und Waldemar Grab

Danke für die Einsendung an Frank & Alma Bleicher, Salzgitter!

 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

AUF DEN SPUREN JESU

Waldemar Grab wird im Mai für eine Woche nach Tiberias/Israel reisen, um für 2017 eine Männerfreizeit am See Genezareth

vorzubereiten. Wer sich unverbindlich für solch eine Freizeit vormerken möchte, melde sich bitte bei --> W.Grab

 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Schwester Helga Winkel gestorben

Schwester Helga Winkel, Textdichterin des Liedes HERR, will mich festhält, deine starke Hand, vertrau ich still“, (wir berichteten),

ist am vergangenen Dienstag im Alter

von 90 Jahren erlöst heimgegangen.  

 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.- 

Vergessen Sie Haiti nicht! Die anhaltende Dürre hat die Menschen dort in große Not gebracht. Runde 3,5 Millionen Menschen können nicht mehr die Grundsatznahrung zu sich nehmen, davon sind ca. 1,5 Mio. Menschen akut gefährdet.  www.friends4haiti.de

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

 

Start der Weihnachtstournee 2016

Der Auftakt der diesjährigen Weihnachtstournee

startet am 26. November in 58285 Gevelsberg.

Sind Sie interessiert, eines der 15 Weihnachtskonzerte "Winterwunderland" bei Ihnen durchzuführen? Dann schreiben Sie uns über die --> Kontaktseite dieser Homepage  an, bitte mit mindestens einem Wunschtermin, Ihren Erreichbarkeiten und dem gemeindlichen Hintergrund. Wir rufen Sie dann an, um weiteres zu besprechen!

 

 

Sonstige Terminvorschläge für Veranstalter

Bei manchen Veranstaltungen gibt es gelegentlich einen oder mehrere Leertage, die man effizient füllen könnte, da die Personalkosten, z.B. die der Techniker, weiterlaufen. Auch die Fahrtkosten minimieren sich bei mehreren Veranstaltungen für die Veranstalter um das mehrfache. 

Daher schlage ich Ihnen nachstehend einige solcher „Leer-Termine" vor, um vielleicht in Ihrer Gemeinde oder auch privat noch ein Konzert (öffentlich oder für die Gemeinde), ein Hauskonzert (privat) oder einen einen Vortrag (Evangelisationsabend) anzudenken.

 

Am So., den 20.03. halte ich mich ganztags in der Region 97941 Tauberbischofsheim  auf.

Daher wären noch möglich:

Fr.  18.03.  Abendkonzert, öffentlich oder für die Gemeinde bzw. ein Hauskonzert (privat) bzw. einen evangelistischen Vortragsabend mit Musik.

Sa. 19.03. Abendkonzert, öffentlich oder für die Gemeinde. 

 

Bitte melden Sie sich auf die Termine hin telefonisch

oder per --> E-Mail auf diesen Newsletter direkt bei Waldemar Grab: Tel. 02626-9264464.

 

 

Stellenausschreibungen

 

Bürohilfe I (m/w) für Hoffnungsträger e.V. im Pfarrhaus von 56244 Hartenfels gesucht (Mini-Job oder Freelancer): Für admin. Arbeiten mit PC-Kenntnissen (Windows u./od. Apple), sowie einer flotten Handhabung v. Office-Software. Nach einer Einarbeitungszeit können bestimmte Aufgaben im Home-Office übernommen werden. Kontakt: Tel. 02626-9264464

 

Bürohilfe II (m/w) für bestimmte Projektaufgaben im Homeoffice auf Mini-Job-Basis oder als Freelancer gesucht ...  Konnte vergeben werden.

 

Unterstützung meinesTechnik-Teams gesucht! Wir suchen Personen ab 23 Jahre, (m/w), die in einer christlichen Gemeinde 'beheimatet' sind, Lust auf Großes haben und die missionarischen Dienste von Musikevangelist Waldemar Grab unterstützen wollen. Die Einweisung erfolgt durch mein Technik-Team, am besten gleich bei einem der nächsten Dienste. Bezahlung nach Absprache.

 

Auch für unser Haiti-Projekt "Wir bauen ein Kinderdorf" suchen wir

qualifizierte und berufene Menschen:

 

Missionsehepaar für die Leitung unseres Kinderdorfes auf Haiti gesucht (Unser MasterPartner: To All Nations e.V.). Gesucht wird ein (Missions)-Ehepaar, die ihren Standort wechseln wollen oder sich im Einvernehmen mit Gottes Plänen auf eine herausfordernde Stellung als Leiter des Projektes einlassen möchten. Anforderungen u. erste Kontaktaufnahme über www.friends4haiti.de 

 

Mitarbeiter für Haiti gesucht! Für die Mitarbeit im Kinderdorf „Jwa Timoun Yo“ auf Haiti sind wir auf der Suche nach (jungen) Erwachsenen, die die Kinder im Kinderdorf in ihrem Alltag begleiten und sie geistlich, geistig und sozial fördern. Auch Ehepaare herzlich willkommen!

Ihre Aufgaben sind die pädagogische wie geistl. Begleitung der Kinder- u. Jugendlichen. Anforderungen u. erste Kontaktaufnahme über www.friends4haiti.de  

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-     

"Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn,

ER wird´s wohl machen."     

Psalm 37,5 (König David)

 

"Befiehl dem HERRN deine Werke,

so wird dein Vorhaben gelingen." 

Sprüche 16,3 (Davids Sohn, König Salomo)

 

Die beiden obigen Leitverse haben uns bereits durch neun Jahre Hoffnungsträger e.V. geführt und sie sollen auch im Jubiläumsjahr 2016 die Richtung bestimmen. 
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Persönliches StartUp 2016

Welchen Stellenwert hätte eigentlich meine Bibel, wenn ich sie so behandeln würde, wie mein Handy? - Was wäre, wenn ich sie ständig in den Händen hielte, während der Arbeit, beim Einkaufen, im Restaurant - oder sie zumindest immer griffbereit in der Hosentasche steckte? 

Foto: © Fotolia.com #88934379.olly                      

Würde ich noch mal zurück gehen, wenn ich sie vergessen hätte, sie im Auto so drapieren, dass ich immer einen Blick auf sie werfen kann? Sie viele Male am Tag öffnen um zu schauen, welche neuen Nachrichten für mich vorliegen? - Würde ich mich unwohl fühlen, ohne sie?  --> "Ich will die Chance des neuen Jahres nutzen, meine Prioritäten neu zu überdenken."  wg   

 

"Bin so gern" geht in die 3. Auflage

Eine gute Nachricht aus dem Brunnen-Verlag:

Mein Buch "Bin so gern auf Erden"

ging im Januar in die bereits 3. Auflage!

 

 

 

 

Erhältlich im www.htr-shop.de/Bücher/  (12,99 €)

auf Wunsch mit Signum!


Zusätzlicher facebook-Account

An alle über 3000 facebook-Freunde - und die, die es noch werden möchten! Nun gibt es auch eine eigene Künstler-Seite mit allen Terminen und den wichtigsten Geschehnissen!

 

Foto anklicken, Seite liken - und !! Nachrichten abonnieren!!

--> ( https://www.facebook.com/Musikevangelist2016/ )


Unser Shop ist wieder freigeschaltet!

Wir freuen uns sehr darüber! Sie können also wieder nach Herzenslust stöbern. Ob CD, DVD, Buch oder Hörbuch - es findet sich sicher etwas zur eigenen Erbauung - oder als Geschenk für jemanden, den Sie mögen!

--> www.htr-shop.de  (oder auf den nachstehenden Banner klicken)


Überraschung:

Ich freue mich 

über die 

 

AUSZEICHNUNG 

für besonderes soziales Engagement

 

 

 von Malu Dreyer, Ministerpräsidentin / RP

25.11.2015


Sind Sie PayPal-Kunde?

Dann haben Sie jetzt die Möglichkeit mit zwei, drei Klicks - so sicher und schnell wie noch nie - eine Spende für die Missionsarbeit von Hoffnungsträger tätigen zu können!

Ab jetzt können Sie über diesen Link PayPal.me/HTR16  spenden! 

Wie alle anderen PayPal-Transaktionen sind auch Zahlungen über PayPal.Me sicher.

Und Sie noch kein PayPal-Konto haben, können sie dies ebenfalls mit wenigen Mausklicks ändern. Versuchen Sie´s! - PS: Alles Zuwendungen an Hoffnungsträger e.V. sind Förderungen unserer gemeinnützigen Tätigkeit und werden zu Beginn des neuen Geschäftsjahres

mit einer Spendenquittung `bedankt`.


Mein Artikel für GLAUBE+HEIMAT

Für die Mitteldeutsche Kirchenzeitung GLAUBE+HEIMAT

schrieb ich diese Tage diesen Artikel als "Versuch einer geistlichen Einordnung der derzeitigen Geschehnisse"

Sie können ihn hier nachlesen:

 

 --> W.Grab GLAUBE+HOFFNUNG


Sehen wir uns nächsten Sommer auf Langeoog?

Im kommenden Sommer wird Musikevangelist Waldemar Grab zwei Wochen lang,

von SA 30. Juli bis SA 07. August und weiter bis SA 14. August 2016 wieder seinen Dienst als "Ferienpastor" auf der einzigartigen Nordsee-Insel LANGEOOG verbringen.

Wenn Sie auch dabei sein möchten, finden Sie in der --> Rubrik Urlaubsfreiheiten + Bibelwochen weitere Informationen.


Geburtstags-Gala für Schauspieler Horst Naumann                  Di. 17.11.2015 wg

Nur wenige Tage nach der BAMBI-Verleihung in Berlin (wir berichteten) durfte ich mit einem Grußwort und einer musikalischen Einlage die Segenswünsche zum 90. Geburtstag des großen Schauspielers Horst Naumann überbringen. Ganz wunderbar und ganz, ganz lieb vorbereitet von seiner Frau Martina Linn-Naumann traf sich alles, was Rang und Namen hat. Natürlich durfte das Urgestein Siegfried Rauch (Bild 1 u. 3 links) nicht fehlen, er musste allerdings am nächsten Morgen um 5 Uhr wieder am Set stehen und verdünnisierte sich entsprechend früh. Heide Keller (Bild 2) moderierte humorvoll und gekonnt eine Bilder-Session des Jubilars und überbrachte die Grüße des TV-Produzenten Wolfgang Rademann (+ Jan.2016), der wg. eines unglücklichen Sturzes "noch nich´ uff de Beene war". - Ein guter und schöner Abend mit alten, guten Freunden - und ich wünsch mir still: auch mit Ewigkeitswert. 


Männertag in Wiedenest

>> SO MENSCHLICH KANN DER HIMMEL SEIN UND SO HIMMLISCH DAS MENSCHSEIN <<

Welcher Mann möchte das nicht – ein himmlisches Leben auf dieser Erde. Die Botschaft des christlichen Glaubens ist klar: Das Leben auf dieser Erde ist nicht alles – das richtige himmlische Leben kommt erst noch. Und doch gibt es für den Glaubenden schon sehr viel „Himmel“ auf Erden!

Redner Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein war wieder in Hochform und konnte über 600 Männern am Samstag und noch einmal knapp 300 Männern am Sonntag das Thema erläutern. Ich nahm am Sonntagvormittag als „Gast in der letzten Reihe“ teil und freute mich an einem einzigartigen Lobpreis, einem 'zauberhaften Mister Joy' und einer wunderbaren Gemeinschaft und Organisation.


Hauskonzert bei den Aidlinger-Schwestern in Villingen-Schwenningen

"Gewonnen ist gewonnen", heißt es und so zog ich mit meiner Klavierbank und einigen ´Präsenten´ am Samstag (22.11.) bei stürmischem Regen zu Schwester Renate Thees (Bild1) von der Schwesternschaft des Diakonissenmutterhauses in Villingen-Schwenningen (Aidlinger Schwestern). Sr. Renate hatte bei unserem vierwöchigen Haiti-Preisrätsel nicht nur einen Buchpreis gewonnen, sondern auch noch den Bonuspreis eines "Hauskonzertes", der am Ende aus allen Gewinnern gezogen wurde. Die Hauschefin Sr. Lore (Bild 2 und 3 links im Bild) hatte alles perfekt organisiert und sogar die Häppchen hatten einen gewissen, sagen wir, Traumschiff-Flair. - Geplant waren eine Stunde und ein bisschen ... mit vielen Fragen und einem regen Austausch warens dann gut zwei. Alle zogen glücklich und bewegt von dannen, was für eine wunderbare Bereicherung, wenn man sich in der Gemeinschaft mit Christus unterm Dachjuchhee trifft - und dann noch ein Klavier zugegen ist!                    


Schöne Herausforderung bei den Kids der Christlichen Schule Hochrhein, CSH in Waldshut, wo am Abend ein Konzert für Eltern, Erwachsene und Sponsoren der Schule stattfand.        


Volles Gotteshaus in der Ev. Martinskirche zu Filderstadt-Sielmingen.        


Bilder vom Konzert in der Ev. Kirche in Amstetten.                  


* Hoffnungsträger e.V. wurde im Jahr 2006 von 20 FREUNDEN gegründet, um auf moderne und authentische Art, durch Musik, Wort und andere Aktivitäten, direkt und indirekt, im In- und Ausland, konfessionsübergreifend auf JESUS CHRISTUS als HERRN und direkten ZUGANG ZUM VATER hinzuweisen und dabei die BOTSCHAFT DER HOFFNUNG in eine an allen Enden angstvolle Welt zu tragen!